Was ist systemische Therapie?

Systemische Therapie geht davon aus, dass Probleme im Zusammenhang von Beziehungen und in Wechselwirkung zu anderen Personen entstehen.

Ziel systemischer Therapie ist es, sich und andere besser zu verstehen und neue Blickwinkel und Sichtweisen zu entdecken,

So soll der Weg für Lösungen und neuen Handlungsmöglichkeiten eröffnet werden.

Dabei wird davon ausgegangen, dass jeder Mensch selbst Experte für seine Lösungen ist und die Fähigkeiten dazu in sich trägt, schwierige und herausfordernde Situationen zu bewältigen.

 

Die Rolle der Beraterin:

Den Therapieprozess begleite ich interessiert und humorvoll. Ich höre genau und unparteilich zu und respektiere die geschilderten Sichtweisen, versuche aber auch, andere Blickwinkel zu eröffnen und Alternativen zu entdecken. Dabei ist es mir wichtig, dass Klarheit entsteht, Neuorientierung möglich wird und Ziele formuliert werden. Ich freue mich, wenn bisher verborgene Fähigkeiten bewusst werden und Stärken genutzt werden, um Lösungen umzusetzen. Dabei respektiere ich die bisherigen Lösungsversuche, stelle mich auf das Tempo der Klienten ein und würdige den Mut, den die Umsetzung der Lösungsideen erfordert.